Alb-Leisa Linsen "Die Große"

Ohne Einweichen beträgt die Kochzeit 25-30 Minuten. 

Lagerhinweis: trocken lagern.

Besonderheiten: Die alten Sorten der 1940er und 1950er Jahre, Späths Alblinse I und Späths Alblinse II waren völlig verschwunden und wurden erst wieder 2006 in der Wawilow-Saatgutbank in St. Petersburg (Russland) wiederentdeckt.

Dort bekamen 2007 die Bauern der Erzeugergemeinschaft wenige hundert Linsensamen. Diese wurden 2008 bis 2011 in mühevoller Arbeit vermehrt: Zuerst im Gewächshaus, dann unter Hagelschutznetzen und schließlich im Freiland.

Seit 2012 können wir die beiden historischen Sorten wieder zum Verkauf anbieten.

Verwendung: Die Späths Alblinse I hat eine leicht mehlige Konsistenz.  ist diese Linsen ist für alle traditionellen  Gerichte wie z.B. Spätzla mit Leisa und "Mehlschwitze" geeignet.
Inhalt: 500 g.

Aktuell beträgt das Mindesthaltbarkeitsdatum: Mitte 2021

 

Alb-Leisa Linsen, Späths Alblinse I „Die Große“ - 500 g.

5,90 €Preis
  • Alb-Leisa

Laden Öffnungszeiten

          Freitag            09 - 11 Uhr

          DI, DO, FR      16 - 18 Uhr

          und nach Vereinbarung

Adresse

Riedhauser Str. 15, 89423

Gundelfingen an der Donau

Webdesign by Brainfooddesign